Frankfurter Wellenschrank Barock, 2-türig, Weichholz

Stattlicher Frankfurter Wellenschrank mit starken gebrochenen Ecken, Weichholz um 1750
-2-türig mit holzgenagelten Wellenprofilen auf allen Korpusflächen
-mächtiger Sockel mit breitem geschwungenem Profil auf Kugelfüßen, Sockelabschluss mit Profilleiste
-Türenkorpus mit breiten Lisenen und großen Eckschrägen, jeweils mit eigener Wellenrahmung
-Türen mit aufgedoppeltem Rahmenbrett, Mittelfläche mit Wellenrahmung
-Schlagleiste auf rechter Tür mit Wellenrahmung wie Lisenen und Eckschrägen
-auf den Seitenflächen wieder Rahmenbrett um Mittelfläche mit Wellenrahmung wie auf denTüren
-der Wellenrahmen der Seitenteile und der Türen umfasst mittig ein Nasenprofil
-trotzdem muss man von einem Wellen- und nicht Frankfurter Nasenschrank sprechen, da die Nasen auf den Eckschrägen fehlen
-mächtiges weit auskragendes Gesims mit mehrfach getreppt und geschwungenem Profil
-trotz der gigantischen Breite wohl proportioniert durch die großen abgeschrägten Ecken
-originales gesägtes Mittelschließblech in Messing, großes eisernes Kastenschloss mit original Messingknaufschlüssel
-Türen in Zapfenscharnieren, große originale eiserne Riegel
-außen und innen sieht man sehr schön trotz des stark gemaserten Holzes die vielen durchgehenden Holzdübel für die Aufplattung der Wellenprofile
-weil der Schrank in späterer Zeit einmal ganzflächig farbig gefasst war, mussten die oberen Farbschichten entfernt werden
-leider konnte dadurch die sparsame originale florale Rankenbemalung auf den Lisenen nicht mehr erhalten werden,
sie ist aber noch als ganz leichte Erhellung der Holzoberfläche zu erkennen
-vollständig zerlegbar mittels Steck-Keilsystem, Inneneinrichtung für diesen sehr geräumigen Schrank gegen Aufpreis “

Höhe 206 cm
Breite 228 cm
Tiefe 74 cm
Innentiefe 53 cm

Artikelnummer : 1064

Hier finden Sie weitere Angebote

Hier finden Sie weitere Angebote